Der Berner Leni Nuka Regenbogenbrücke Fotos Unsere Menschin Gesundheit Gästebuch
Startseite Unsere Menschin

Unsere Menschin


Omi, Opi & die Tante Silke

Das ist neu... Kontakt Links Sitemap Copyright und so... Impressum

Unsere Menschin

... die Heike


Als unsere Menschin schon ein grösserer Welpe war, wollte sie sooo gerne ein Tier haben, am liebsten natürlich einen Hund.

Heike als Welpe

inzwischen hat sie sich ein wenig verändert ;-)

Den hat sie aber nicht bekommen weil ihre Eltern nämlich meinten, Tiere kommen nicht ins Haus und noch viele andere Dinge vorgebracht haben, die gegen die Aufnahme eines Fellpüschels sprachen.
Die Zeiten haben sich geändert. Heike wurde gross und zog aus. Ihr erstes Tier war ein zugeflogener Wellensittich, der bald schon Zuwachs von noch einem zugeflogenen Kumpel bekam.

Kurze Zeit später folgte ein *angebliches* Zwergkaninchen, das aber, wenn es sich ausstreckte, 1 Meter lang war. Der Rammler hiess Benjamin, Freunde durften ihn ungeniert Benni nennen. :-) Er ist 6 Jahre alt geworden.

4 Jahre danach *traf* unsere Menschin während eines Urlaubs an der Nordsee Kater Willi. Der arme Kerl hatte kein zu Hause und ist gerne mit nach Düsseldorf gefahren, wo er sich sofort heimisch fühlte. Hm... Willi war allein, grausames Schicksal für einen Kater in den besten Jahren. Durch einen *Zufall* erfuhr Heike von einem weiteren Kater, Florian, der zu einem Leben in der Wohnung verbannt war, was ihm aber gar nicht passte. Wie konnte es anders kommen, Flori zog auch bei unserer Menschin ein und genoss seine neue Freiheit als Freigängerkater. Leider hat er es sich nach 1,5 Jahren aber wieder anders überlegt und verschwand spurlos. Heike war ziemlich traurig, hat alles versucht ihn wiederzubekommen, leider ohne Erfolg. Zu diesem Zeitpunkt kannte ich sie noch nicht, ich bin sicher, ich hätte sie sonst sehr gut trösten können.

In der Zeit zwischen Benni und Willi kam unsere Menschin dann auf die merkwürdige Idee, aus fliegenden Flugzeugen zu springen. Dumm gelaufen, sie ist so doof gelandet und hat sich heftig weh getan, dass sie seither viel Zeit hat und nicht mehr als *kranke Schwester* arbeiten muss. Ähm...nicht dumm, gut für uns - wir haben nen Menschen der immer Zeit für uns hat! Klasse. :-)))

Tja, so kam es dann, dass sie sich eines Tages unbedingt um Lilly kümmern wollte. Wir haben so eine gute Menschin gefunden, besser konnte es gar nicht kommen. *s*



Liebe Liesel | 2001 - 2014
mail: heike (ät) liebeliesel.de