Der Berner Leni Nuka Regenbogenbrücke Fotos Unsere Menschin Gesundheit Gästebuch
Startseite Der Berner

Der Berner


Das ist neu... Kontakt Links Sitemap Copyright und so... Impressum

Der Berner Sennenhund


Herkunftsland:
Schweiz

Kurzer geschichtlicher Überblick:
Der Berner Sennenhund ist ein Bauernhund alter Herkunft, der in den Voralpengebieten und Teilen des Mittellandes in der Umgebung von Bern als Wach-, Zug- und Treibhund gehalten wurde. Nach dem Weiler und Gasthaus Dürrbach bei Riggisberg, wo dieser langhaarige, dreifarbige Hofhund besonders häufig vorkam, erhielt er seinen ursprünglichen Namen: Dürrbächler

Allgemeine Erscheinung:
Langhaariger, dreifarbiger, übermittelgrosser, kräftiger und beweglicher Gebrauchshund mit stämmigen Gliedmassen; harmonisch und ausgewogen.

Grösse:
Rüden 64-70 cm Widerristhöhe, ideal 66-68 cm
Hündinnen 58-66 cm Widerristhöhe, ideal 60-63 cm

Kopf:
Kräftig; Oberkopf im Profil und von vorn gesehen wenig gewölbt; ausgeprägter, jedoch nicht zu starker Stirnabsatz (Stop), wenig ausgebildete Mittelfurche; kräftiger, mittellanger, gerader Fang. Ohren dreieckig, leicht gerundet, hoch angesetzt, mittelgross, in der Ruhe flach anliegend. Augen dunkelbraun, mandelförmig, mit gut anliegenden Lidern. Lefzen wenig ausgebildet und anliegend, schwarz. Nasenspiegel schwarz.

Gebiss:
Vollständiges, kräftiges Scherengebiss

Hals:
Kräftig, muskulös, mittellang

Körper:

Eher gedrungen als lang. Verhältnis Widerristhöhe: Körperlänge ca. 9 : 10. Brust bis auf Ellbogenhöhe reichend, breit, mit deutlicher Vorbrust; Rippenkorb von breit-ovalem Querschnitt. Rücken fest und gerade; sanft gerundete Kruppe. Lendenpartie breit und kräftig; Bauch nicht aufgezogen.



Liebe Liesel | 2001 - 2014
mail: heike (ät) liebeliesel.de